Category Uncategorized

Studentenjobs in Berlin

Wer in Berlin studiert benötigt meist auch einen Job um das Studium und das Leben zu finanzieren. Wer ernsthaft beim Studium bleiben will hat allerdings nicht viel Zeit und muss in nur wenigen Stunden entsprechend Geld verdienen. Daher gibt es hier einige interessante Ideen zu lesen, die bei entsprechender Zeiteinteilung vielversprechende Beträge in die Kasse spülen.

Eine gute Übersicht konkreter Stellenangebote findet sich z.B. auf http://studentenjobsberlin.net/

Für einheimische und Studenten der Geschichte Top interessant
Studenten mit der Fachrichtung Geschichte können neben der Vorlesung ihr Wissen gleich noch weiter geben. Als Führer für Touristen gibt es auf selbständiger Basis oder auch als Angestellter in einer Agentur bei recht freier Zeiteinteilung ein gutes Auskommen. Da in Berlin keine wirkliche Touristensaison herrscht sondern ganzjährig Touristen in die Stadt kommen, ist ständig Arbeit vorhanden. Am Besten wendet man sich hier ein eine Agentur die dann Aufträge vermittelt. Diese Agenturen arbeiten oftmals mit großen Reiseveranstaltern zusammen und vermitteln dann größere und auch kleinere Gruppen an die Studenten. Da am meisten am Wochenende Tagestouristen in die Stadt kommen ist der Job vornehmlich auch am Wochenende zu tun.

Zeit zum Lernen als Aufsicht in Museen
Wer kein Problem hat mit dem Lernen in unterschiedlichen Umgebungen ist gut beraten mit einem Job als Aufsicht. Hier gibt es eine große Anzahl an Museen und Einrichtungen die in Berlin ständig Personal suchen. Der Job ist sehr einfach, man sitzt in einem der Ausstellungsräume und passt auf, dass die Besucher nichts anfassen oder entwenden. Dabei kann man ohne weiteres ein Buch lesen oder eine Ausarbeitungen machen. Hier wird also die Lernzeit mit der Arbeit vermischt. Die Bezahlung liegt hier im Bereich des Mindestlohnes, wird aber durch die verhältnismäßig lange Dauer dennoch recht gut bezahlt.

Der Top Seller in Berlin – Bedienung in herrlichen Ausflugslokalen
Besonders gut bezahlt wird man in Berlin, wenn man als Kellner oder in der Küche jobt. Diese Arbeiten finden meist an Wochenenden oder abends statt. Damit sind diese Jobs besonders gut mit dem Studium zu kombinieren. In der Küche handelt es sich meist um einfache Arbeiten die zwar ansträngend sind, aber letztendlich gut bezahlt werden. Allerdings wird hier ein Gesundheitsausweis fällig, diesen sollte man bereits vor Beginn der Suche für einen solchen Arbeitsplatz haben. Dies erhöht die Chance auf eine gute Stelle sehr stark.
Als Bedienung benötigt man keinen Ausweis, allerdings ist es notwendig die Fähigkeiten zum Bedienen zu haben. Dazu gehört ein gutes Kommunikationsverhalten, ein gepflegtes Aussehen und eine gewisse Fähigkeit sich Dinge zu merken. Der Job als Bedienung wird meist nicht sehr gut bezahlt, oftmals nur der Mindestlohn, allerdings besteht die große Chance auf Trinkgeld. Dieses wird üblicherweise nicht im Betrieb geteilt sondern von der Person, die kassiert einbehalten. Damit wird ein nettes Zusatzeinkommen erzielt was nachhaltig zur Deckung der Studiumskosten beitragen kann.

Wer nun denkt, das sind schon alle Jobs in Berlin, der täuscht sich gewaltig. In vielen kleineren Läden wie Boutiquen und Supermärkten gibt es eine riesige Anzahl an Jobs für Studenten, insbesondere der freien Universität. Diese Jobs sind meist auf der Basis eines 400 Euro Jobs. So wird der maximale Betrag ausgezahlt und es ergibt sich kein Problem mit der Steuer. Doch Vorsicht, jeder Student darf nur einen dieser Jobs auf Kleinstbasis annehmen. Sobald der Schwellenbetrag überschritten wird, muss eine reguläre Versteuerung erfolgen. Vorteil dieser Jobs ist wiederum die recht freie Zeiteinteilung. Da in Berlin die Ladenöffnungszeiten nicht stark reglementiert werden wird zu fast jeder Tageszeit eine Aushilfe benötigt. Daher gilt es hier den passenden Job herauszusuchen und am besten gleich eine persönliche Bewerbung abzugeben. Eine schriftliche Bewerbung ist nur in den wenigsten Unternehmen notwendig, meist reicht ein Gespräch aus. Wir wünschen viel Erfolg bei dem Studium und natürlich auch viel Spaß im Job und bei der Suche.

Read More

Fakten zum Studium der Psychologie in Hamburg

Hamburg ist für viele die Traumstadt schlechthin. Sehenswürdigkeiten wie den Hamburger Fischmarkt und St.Pauli und die Reeperbahn ist jedem ein Begriff. In Hamburg das Traumfach Psychologie zu studieren, ist für manche angehende Studenten daher ein absoluter Traum.
Für das Fach Psychologie gibt es in Hamburg verschiedene Angebote und Möglichkeiten. Die Universität Hamburg, die Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr, die europäische Fernhochschule Hamburg und die MSH Medical School Hamburg bieten Psychologiestudiengänge an. Dabei ist es möglich, in Voll- bzw. Teilzeit, aber auch berufsbegleitend zu studieren. Die Kosten der Studiengänge unterscheiden sich ebenfalls stark voneinander.Wer sich für ein klassisches Psychologiestudium entscheidet, der ist an der Universität Hamburg gut aufgehoben. Eine Zulassung zum Studiengang Psychologie (Bachelor of Science) erfolgt nur zum Wintersemester. Es gibt eine örtliche Zulassungsbeschränkung. Eine Aufnahme ist sowohl mit, als auch ohne Abitur möglich. Im Studium werden die Schwerpunkte Neuropsychologie, Wirtschafts- Arbeits- und Organisationspsychologie und allgemeine Psychologie. Nach dem Bachelorstudiengang können ausgewählte Kandidaten ein Masterstudium der Psychologie aufnehmen. An der Universität Hamburg werden keine Studiengebühren erhoben.

Die Finanzierung des Studiums ist ohnehin ein schwieriger Punkt. Etwas schwierig ist es mit Studentenjobs in Hamburg. Die meisten Nebenjobs sind überlaufen und es wird zunehmen schwieriger, einen gut bezahlten Studentenjob zu finden. Jobbcampus Hamburg hat eine gute Übersicht über Studentenjobs. Ansonsten hilft wie immer Vitamin B weiter.Dieses Problem haben Offizieranwärter der Bundeswehr und Industriestipendiaten nicht. Denn diese sind finanziell bereits abgesichert und können einen Bachelor und einen Master in Psychologie an der Universität der Bundeswehr in Hamburg absolvieren. Ein Studienjahr bei der Bundeswehr gliedert sich in ein Herbst-, Winter-, und Frühjahrssemester. Wer bei der Bundeswehr studiert, dem eröffnen sich nach dem Studium interessant Aufgabenfelder auch innerhalb der Bundeswehr. Voraussetzung für die Aufnahme eines Studiums bei der Bundeswehr ist ein bestandenes Abitur, die bestandene Offiziersprüfung und eine Verpflichtung als Soldat/in auf Zeit für 13 Jahre.

Die Medical School Hamburg bietet Vollzeit- und Teilzeitstudiengänge an, sowie auch studienbegleitende Modelle. Bachelorstudiengänge des Bereiches Psychologie werden für angewandte Psychologie und Psychologie angeboten. Das Angebot an Masterstudiengängen ist an der Medical School Hamburg groß. Der potentielle Student hat die Auswahl zwischen Gerontopsychologie, Gesundheitspsychologie, klinische Psychologie und Psychotherapie, Rechtspsychologie und Sportpsychologie. An der Medical School Hamburg zu studieren bietet sich für Berufstätige besonders an. Der Nachteil ist, dass die Studiengänge teuer sind. Die Medical School bietet jedoch Informationen zu Finanzierungsmöglichkeiten (Stipendien, Bafoeg, Bildungskredite) an.

Die Hochschule Fresenius in Hamburg (Psychology School) hat unterschiedliche Psychologiestudiengänge im Angebot. Die Studiengänge angewandte Psychologie und Wirtschaftspsychologie (berufsbegleitend oder als Vollzeitstudium) werden als Bachelor of Science angeboten. Wer nach einem Bachelor noch weiter studieren möchte, der kann einen Master of Science in Psychologie oder Wirtschaftspsychologie (berufsbegleitend oder als Vollzeitstudium) aufnehmen.

Wer Psychologie in Verbindung mit Betriebswirtschaft studieren möchte, der hat die Möglichkeit, Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie an der europäischen Fernhochschule Hamburg zu studieren. Dieser Bachelor of Arts startet sowohl im März als im September eines jeden Jahres. Das Studium findet mit begleitenden Vorlesungen in Hamburg statt.

Ob als Teilzeitstudium, mit oder ohne Präsenzveranstaltungen, Hamburg bietet Psychologieinteressierten zahlreiche Studienangebote an.
Ein Psychologiestudium berechtigt eine Person jedoch noch nicht, als Psychotherapeut/in zu arbeiten. Nach einem Studium der Psychologie muss eine meist 3-jährige Ausbildung erfolgen, die teuer und sehr anstrengend ist. Hierbei ist ein praktischer, sowie ein theoretischer Teil abzuleisten. Erst dann erfüllt sich der Wunsch, eine eigene Psychotherapiepraxis zu eröffnen.

Ein Studium der Psychologie in einer der schönsten Städte Deutschlands kann der Grundstein für eine vielversprechende berufliche Zukunft sein.
Read More